„Prosit, Ihr Bischof Rudolf!“

Eine wirklich schöne Geste, ja mehr als eine bloße Geste, die sich Bischof Rudolf hat einfallen lassen. In diesen Tagen liefert die Brauerei Bischofshof in seinem Auftrag als Geschenk für jeden haupt- und nebenamtlichen Mitarbeiter in der Seelsorge und Katechese einen Kasten mit verschiedenen Biersorten aus.

Beigefügt ist dieses Begleitschreiben:

Heute angekommen – drei sind schon abgeholt worden:

Ehrlich gesagt: Ich habe noch nie gerne Bier getrunken, aber über dieses Geschenk habe ich mich wirklich riesig gefreut.

Oft sind es doch die kleinen und unerwarteten Aufmerksamkeiten, die unser Leben schön machen und bereichern. Davon wünsche ich Ihnen allen ganz, ganz viele.

Und nachdem nun bald wieder die Feier öffentlicher Gottesdienste, wenn auch noch unter erheblichen Einschränkungen, möglich sein wird, möchte ich mich von hier mit meinen „Gedanken zum Tag“ auch wieder verabschieden. Es wird Zeit, dass alles langsam wieder „normaler“ wird.

Vergelt’s Gott Ihnen allen für Ihr bisheriges Interesse, und ich freue mich auf ein Wiedersehen in der ‚Nicht-virtuellen-Welt‘.

Passen Sie gut auf sich und aufeinander auf, behüt‘ Sie Gott und im Gebet verbunden

                     Ihr Pfarrer Dr. Christian Schulz